Geschichte des Unternehmens

Unser Unternehmen wurde am 20.11.1920 als Gemeinnützige Kleingarten- und Siedlungsgenossenschaft Altmannsdorf und Hetzendorf von Menschen gegründet, die mit Eigeninitiative der herrschenden Wohnungsnot beikommen wollten.

In der Zeit der ersten Republik entstanden die fünf "Ursiedlungen" mit insgesamt 1.238 Siedlungshäusern. Die in mehreren Gemeinden Niederösterreichs errichteten Bauten gingen im Lauf der Zeit in privates Eigentum über. Nach dem Krieg war der Wiederaufbau oberstes Gebot und erst ab 1955 wandten wir uns wieder dem Neubau zu.

Seit 1985 beschäftigen wir uns mit der Sanierung von Bauten. Die erste Huckepack-Sanierung Wiens wurde von uns an der Siedlung Rosenhügel abgewickelt, es folgten zuerst weitere eigene Objekte und dann im Auftrag der Gemeinde Wien die Sanierung des Rabenhofes sowie von 4 Höfen am Margaretengürtel.

2007 haben wir eines der damals größten Passivhäuser an seine Bewohner übergeben. 2017 war Erstbezug bei Objekten in der Viehtriftgasse und der Carlbergergasse. Beim Objekt "Am Seebogen" errichten wir erstmals in der Firmengeschichte Wohnungen, die von Beginn an als Eigentumswohnungen vorgesehen sind. Weitere Projekte sind in der Planung.

2020 werden wir unser hundertjähriges Bestandsjubiläum feiern.