Versicherungen

Alle Wohnhausanlagen sind auf Haftpflicht-, Feuer- und Leitungswasserschaden

versichert. Der Deckungsumfang variiert, je nach den besonderen Erforderungen von

Objekt zu Objekt. Es sind grundsätzlich bei allen Objekten Schäden, die durch Feuer und Leitungswasser entstehen, versichert. Bei einigen Anlagen bestehen eine Sturmschadenversicherung und eine Glasbruchversicherung.

Der Gebäude- bzw. Wohnungsinhalt (Möbel, Bilder, persönliche Gegenstände, Teppiche usw.) ist nicht durch die Gebäudeversicherung gedeckt. Dafür ist eine durch den Nutzungsberechtigten abzuschließende Haushaltsversicherung erforderlich - diese wird dringlichst empfohlen.

Nicht versichert sind Diebstahl, Vandalismus und vorsätzliche Schäden am Gebäude und den Außeninstallationen. Zu den nicht versicherten Gegenständen gehören in der Garage bzw. auf KFZ - Stellplätzen abgestellte Fahrzeuge, Fahrräder und Kinderwägen (auch nicht in den dafür vorgesehenen Räumen).

Die Haftpflichtversicherung erstreckt sich auf Schadensersatzverpflichtungen, die aus dem Haus- und Grundbesitzrisiko aufgrund gesetzlicher Bestimmungen entstehen können.